Präventionskurse

Sämtliche Kurse sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert. Nach erfolgter Teilnahme werden die Kurse von den Krankenkassen (in der Regel mit bis zu 80%) bezuschusst.
Sie können aber auch als Selbstzahler daran teilnehmen.

Die Kurse finden 3-mal jährlich 10-mal statt. Sie starten im Januar, nach Ostern und im September. Genaue Termine bitte bei uns erfragen.

Den Wochenplan für die Kurse finden Sie hier

Rückenschule KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen)

Wer hatte nicht schon einmal Rückenbeschwerden und Schmerzen? In überschaubar kleinen Gruppen bis zu 10–12 Teilnehmern lernen Sie viele Übungen in verschiedenen Ausgangsstellungen zur Koordinationsschulung, Kräftigung, Dehnung, Gleichgewichts- und Wahrnehmungsschulung und sensomotorisches Training kennen. Neben der Verhaltensprävention (richtiges Heben, Bücken, Tragen) lernen Sie auch die Verhältnisprävention kennen. Hier binden Sie benutzte Gegenstände und Produkte in Ihr Wohn-, Arbeits- und Freizeitumfeld ein, z.B. individuell angepasste Büromöbel, Freizeitgeräte und Gartengeräte. Die Übungen werden individuell auf den Teilnehmer abgestimmt, so dass jeder mitmachen kann.

Wir arbeiten mit Kleingeräten wie Theraband, Ballkissen, Pezzibällen uva.. Verschiedene Entspannungstechniken berücksichtigen die individuellen Neigungen und runden die Stunden ab.

Rückenschule (KddR) für Menschen 60+

Inhaltlich ist der Kurs mit der abendlichen Rückenschule vergleichbar, nur wird hier in besonderem Maße Rücksicht auf die persönliche Situation der Teilnehmer genommen. Das Anforderungsniveau wird individuell auf die Teilnehmer abgestimmt. Neben dem Motto „Bewegung hält fit im Alter“ soll hier die soziale Komponente des gemeinsamen Übens und Lachens nicht zu kurz kommen.

Faszi(e)nierende Wirbelsäulengymnastik

Dieser Kurs richtet sich an fortgeschrittene Teilnehmer. Anknüpfend an die in der Rückenschule erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern Sie hier Ihr Spektrum an Übungsmöglichkeiten; übrigens nicht nur für die Rumpfmuskulatur, sondern auch für die Bein- und Hüftmuskulatur, die maßgeblich Einfluss auf die korrekte Beckenstellung ausübt.
Auf der Grundlage neuer Erkenntnisse der Faszientherapie (Robert Schleip) binden wir Elemente des Faszientrainings in die Übungsstunden mit ein (Faszi(e)nierende Wirbelsäule)

Ausdauer- und Spaßfaktor kommen nicht zu kurz.

Beckenbodengymnastik

Dieser Kurs richtet sich an Frauen jeden Alters, die eine Beckenbodenschwäche verspüren. Der Kurs ist ganzheitlich aufgebaut und bezieht die 4 Querebenen des Körpers (Mundboden, Zwerchfell, Beckenboden und Fußsohlen) intensiv mit ein.

Sie lernen viele alltagstaugliche

Sturzprophylaxe

Wir Menschen werden immer älter und das Risiko, dass auch Sie stürzen, wird dadurch immer größer. Deutschlandweit werden pro Jahr 4-5 Millionen Stürze registriert.1/3 aller über 65 jährigen stürzt mindestens einmal pro Jahr.

Die meisten Sturzrisiken sind im Menschen selbst zu finden und dort auch, zum Beispiel mit geeignetem Training, zu beheben.

Mit dem Training in diesem Kurs ist es möglich, Ihr Risiko zu senken. Nachweislich ist körperliche Aktivität die nachhaltigste und preiswerteste Maßnahme.Der Kurs umfasst 12 Trainingsstunden à 60 min. in einer Gruppe von 8 – 12 Teilnehmern.

Ziel der effektiven Sturzprävention ist es, Ihre Sturzursachen positiv zu beeinflussen.

 

zurück